Der Dialog mit Fundamentalisten

 

Der Dialog mit Fundamentalisten. (2015)

Statt eines Dialogs mit strenggläubigen Christen oder anderen Fundamentalisten, speziell mit solchen islamischer Couleur, kann man mit gleichem Erfolg auch in einen Stall gehen und versuchen, mit Schweinen über Hygiene zu disputieren. Die Schweine werden immer nur grunzen und dreckig bleiben. Wie sehr ich hier Recht habe, kann man aus dem nachfolgenden Zitat zweier islamischer Autoritäten, Djarischa und Zaibaq (bei Bassam Tibi "Der Islam und die Weltpolitik"), ersehen, das unseren Toleranz- und Dialog-Aktivisten zu denken geben sollte:

Ein auf Annäherung zwischen Islam, Christentum und Judentum abzielender Dialog kann nur auf Kosten des Islam erfolgen, weil der Islam die einzig richtige Religion ist und die anderen falsch sind. Die Annäherung würde dazu führen, auf diesen Anspruch zu verzichten, und das bedeutet den größten Schaden für den Islam.

Das ist ein typischer Fall von fundamentalistischem Grunzen.

Besucherzähler 1215